Projekte/ Partner

„Zur Geschichte unserer Schule seit der Erbauung im Jahre 1908“

Zur Förderung einer stärkeren Identifikation der Schülerinnen und Schüler mit ihrer Schule, befassen sich sämtliche Jahrgänge der integrierten Röntgen Sekundarschule in Projektarbeit mit der Schulgeschichte seit der Erbauung der Schule. Hierbei wird auch das unmittelbare Umfeld derselben einbezogen. Schülerinnen und Schüler suchen nach Spuren der Geschichte, die sich in der Gegend um die Schule finden lassen, erarbeiten die Hintergründe der dort befindlichen Denkmale und befassen sich intensiv mit entsprechenden Biographien der für den Bereich wichtigen Menschen.

Initiiert wurde das Ganze von einer Arbeitsgruppe der Schule, die, in Vorbereitung der Projektanliegen, zu den Archiven von Neukölln und Treptow-Köpenick, zum Zentrum für Demokratie Treptow-Köpenick (ZfD), zu den Stadtteilmuseen und entsprechenden Institutionen der Bezirke Neukölln, Kreuzberg-Friedrichshain und Treptow-Köpenick Kontakte knüpfte, um durch diese bessere Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler zu bereiten, geschichtliche Wahrnehmung zu ermöglichen.
Zudem wurden im Rahmen einer gemeinsamen Fortbildung das Mauermuseum, der „Tränenpalast“ sowie die Erinnerungsstätte „Notaufnahmelager Marienfelde“ besucht, um die dort gewonnenen Anregungen, Erkenntnisse und Materialien in die Projektierungen einzubringen.

Neben der geschichtlichen Wahrnehmung wird durch Kenntnisnahme auch der Bekanntheitsgrad der in der Umgegend vorhandenen kulturellen und sportlichen Einrichtungen erhöht, die Jugendlichen erhalten so einen (oftmals ersten) Einblick in die sie umgebenden städtischen Bereiche, erfahren von den vorhandenen Angeboten und gewinnen so ein Stück Heimat durch Identifikationsmöglichkeiten und Spielraum für ihre Freizeit.

 

Schülerarbeit der 7C 2014 (Klassenlehrerin: Frau Härtig)

Schülerarbeit der 10D 2013 (Klassenlehrer: Herr Weis)

Schülerarbeit der 10B 2014 (Klassenlehrer: Herr Dylong)

Vorbereitung für das Schuljahr 2014/15 (Klassenlehrer: Herr Schrank)